Herzlich willkommen auf der Homepage der IGS Emmelshausen.

 

Herzliche Einladung

Kennen Sie das Gefühl von Lampenfieber?
Diese panische Angst vor dem ersten Auftritt!
Angst davor, sich zu verhaspeln oder von der Bühne zu fallen?
NEIN ???
Dann schauen Sie sich doch unser Musical „LAMPENFIEBER“ an.
Da werden Sie schon sehen…

Die Musical-AG der IGS Emmelshausen freut sich auf Ihr Kommen.

am Mittwoch
23.07.2014 um 19 Uhr
in der großen Sporthalle
der IGS Emmelshausen

IGS Emmelshausen stark beim Bläserklassen Convent 2014

120 IGS-Teilnehmer bei Großveranstaltung der Bläserklassen aus Rheinland-Pfalz in Neuwied

Zum zweiten Mal insgesamt fand in diesem Jahr in Neuwied vor Schloss Engers ein landesweiter Bläserklassen Convent statt. Insgesamt nahmen hierbei rund 1700 Jugendliche teil, wobei die IGS Emmelshausen mit 120 Schülerinnen und Schülern die größte Gruppe stellte. Die Klassen aus verschiedenen Schularten trafen sich am 15. Juli 2014 mit ihren Blasinstrumenten zum Musizieren und zum gegenseitigen Austausch. Schon vor fünf Jahren war es zu einem solchen Treffen am Deutschen Eck gekommen und der nächste Convent ist schon in Planung. Die jungen Musiker der IGS nahmen, wie schon beim ersten Mal mit Begeisterung teil und setzten das Motto um: „Musik soll Spaß machen und den Zusammenhalt stärken“. Motiviert wurden die Teilnehmer auch von der Tatsache, dass – so der Organisator Tobias Jakobs – auch im Radio nur wenige Songs ohne Bläser auskommen. Die große Gruppe der IGS Emmelshausen nutzte den Tag noch, um auch den Emmelshausener Bürgerinnen und Bürgern einen Eindruck vom Convent zu geben. Auf dem Rückweg legten Sie einen Stopp auf dem Parkplatz der Kreissparkasse in Emmelshausen ein und bewiesen hier nochmals ihr Können.

View the embedded image gallery online at:
http://www.igs-emmelshausen.de/#sigFreeId1690d64527

Der SWR hat in seiner Mediathekeinen Beitrag zum Konvent bereitgestellt.

Bläserklasse der IGS beim Sommerfest im Seniorenheim St. Hildegard

Auch in diesem Jahr feierte eine Bläserklasse der IGS Emmelshausen beim Sommerfest im Seniorenheim St. Hildegard kräftig mit. Die Klasse 6c lud mit ihren Lehrern Frau Hanß und Herr Ney die zahlreichen Zuhörer auf eine musikalische Weltreise ein. Die 28 jungen Musiker- und Musikerinnen begeisterten die Senioren mit Liedern aus Südamerika, Japan und vielen weiteren Ländern. Auch alte Musik (Feuerwerksmusik von G. F. Händel) und deutsche Volkslieder wurden nicht vergessen.

Mit viel Applaus wurden die Jugendlichen verabschiedet, in der Hoffnung, dass der rege Kontakt zwischen Seniorenheim und IGS weiter bestehen bleibt.

View the embedded image gallery online at:
http://www.igs-emmelshausen.de/#sigFreeIddd08905831

Die Musiklehrer, Herr Ney und Frau Hanß, mit den jungen Musikern der IGS Emmelshausen

Gründer des Mathematikums in Gießen an der IGS in Emmelshausen

Professor Albrecht Beutelspacher führt auf einfache Weise „Mathematische Experimente“ durch

Die IGS Emmelshausen führt ihre Vortragsreihe im Rahmen des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts in Kooperation mit dem gleichnamigen Verein „MNU“ mit einem Vortrag von Albrecht Beutelpacher fort. Beutelspacher ist Professor für Geometrie und Diskrete Mathematik am Mathematischen Institut der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Er hat bereits mehrere Preise wegen seiner Verdienste um den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht erhalten, unter anderem den Communicator Preis für herausragende Leistungen in der Vermittlung seiner Wissenschaft in die Öffentlichkeit. Im Jahr 2002 gründete er in Gießen mit dem Mathematikum ein Mathematikmuseum, das die Besucher auffordert, sich aktiv mit den Objekten zu beschäftigen und die Experimente auszuprobieren. Auch die bekannte Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“, die von Beutelspacher initiiert wurde, hat in Gießen ihren Ausgangspunkt. Beutelspacher hat ferner eine eigene Kolumne in der Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“, in der er unterhaltsame Beiträge mit Bezug zur Mathematik veröffentlicht.

Die Integrierte Gesamtschule Emmelshausen freut sich,

am Dienstag,

den 17. Juni 2014

um 19 Uhr

Herrn Beutelspacher in der Mensa der Schule zu einem Vortrag begrüßen zu dürfen.

Mit Hilfe einfachster Materialien möchte  der Professor faszinierende Experimente vorführen und deren mathematische Bedeutung erläutern. All diese Experimente können von den Zuhörern zu Hause direkt nachgemacht werden. Der Vortrag verspricht, besonders faszinierend und kurzweilige zu sein.

Eingeladen sind
alle Eltern und Schüler der IGS Emmelshausen,
der weiterführenden Schulen des Rhein-Hunsrück-Kreises,
der umliegenden Grundschulen und
weitere mathematisch interessierte Freunde der Schule.

Stefan Gemmel begeistert in IGS-Schüler fürs Lesen

Kinder- und Jugendbuchautor liest vor Schülern der Orientierungsstufe der IGS Emmelshausen

Als besonderes Ereignis im Rahmen der Lese- und Rechtschreibförderung der IGS Emmelshausen organisierte die Deutschlehrerin Pia Hannes am 21.05.2014 eine Autorenlesung mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel. „Der tut nix, der will nur lesen.“ steht auf den Einladungsplakaten des Schriftstellers. Frei nach diesem Motto verstand es Gemmel von Beginn an, die Schülerinnen und Schüler mitzureißen. Durch sein Bekenntnis als absoluter Nichtleser bis zur Klasse 5 hatte der Autor, der als Hunsrücker aus der näheren Umgebung der IGS Emmelshausen kommt, die Schüler gleich auf seiner Seite. Authentisch und mit der Sprache der Jugendlichen erzählte er, wie er durch den ungewöhnlichen und innovativen Unterrichtsstil seiner damaligen Deutschlehrerin Frau Stadtfeld seine Liebe zum Lesen entdeckt hat und diese ihn nicht mehr losgelassen hat. Nach dieser motivierenden Einleitung erläuterte Stefan Gemmel lebhaft, wie man zu Ideen zum Buch kommt und diese umsetzt. Im Regelfall entstehen, so Gemmel, Ideen zunächst im Kopf, werden dann schriftlich skizziert und später ausgearbeitet. Nicht so in seinem Werk „Sichelmond“ bei dem er, wie er erzählte, unter Zeitdruck mehr oder weniger „drauflos“ schrieb. Hautnah stellte Gemmel dar, an welchen Stellen er auf welche Art und Weise auf spannende Handlungsteile und Personen kam und gab so Anstöße zum Selbstschreiben und –Lesen. Der Schriftsteller verstand es auf zauberhafte Weise in einem Mix aus Erzählung und Lesung seine jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zu jedem Zeitpunkt in Spannung zu halten. Zum Schluss der Veranstaltung initiierte Frau Hannes noch eine Aktion, mit der es den Schülern der IGS ermöglicht wird, ihre erstanden Bücher über den direkten Kontakt zu Stefan Gemmel signieren zu lassen.

View the embedded image gallery online at:
http://www.igs-emmelshausen.de/#sigFreeIdabc183be13

(Text und Bilder: M. Mallmann)

Känguru der Mathematik

In diesem Jahr fand der Mathematikwettbewerb zum 20. Mal statt. Allein in Deutschland haben dieses Jahr über 800000 Schüler vom 3. bis zum 13. Schuljahr mitgemacht. Auch in diesem Jahr hat die IGS Emmelshausen zusammen mit der Realschule Plus mit über 120 Schülern am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen.

Der Wettbewerb soll die Freude an der Mathematik wecken. Der Test ist in leichte, mittlere und sehr schwere Aufgaben unterteilt. Es gilt auch so etwas wie das olympische Motto: „Dabei sein und mitknobeln ist alles!“ Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde, auf der seine erreichte Punktzahl steht und ein kleines mathematisches Spielzeug. In diesem Jahr war es ein anspruchsvolles, dreidimensionales Puzzle für einen Würfel.

Unsere Stufensieger erhielten zusätzlich weitere Sachpreise:  Aleksandra Borkowska 6a, Viktoria Knizia 8c und Thorben Mohr 9d.Wie in jedem Jahr gibt es pro Schule einen Sonderpreis für den weitesten „Kängurusprung“. Diesen erhält der Schüler, der die meisten Aufgaben hintereinander richtig löst. In diesem Jahr ging der Preis an Fabian Jülliger (6b).

View the embedded image gallery online at:
http://www.igs-emmelshausen.de/#sigFreeId48c559ad13

von links nach rechts: Kathrin Schmengler,  Fabian Jülliger, Aleksandra Borbowska, Viktoria Knizia, Thorben Mohr, Michael Trefzer (Schulleiter)

Besonders beeindruckend ist die Leistung der Schülerin Viktoria Knizia, die nicht nur die Schulbeste bei dem Test ist, sondern auch deutschlandweit einen offiziellen dritten Platz erreicht hat. Sie erhielt für ihre herausragenden Leistungen ein zusätzliches mathematisches Denkspiel. Sie ist in ihrer Jahrgangsstufe unter die besten 200 von 71000 Teilnehmern gekommen.

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch und allen anderen auf ein Neues im nächsten Jahr!

Kathrin Schmengler

Schüler der IGS Emmelshausen als „Nachwuchsingenieure“ für Achterbahnen

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb der Ingenieurskammer Rheinland-Pfalz

Die Schüler Felix Monrian, Florian Rupprecht, Marco Rupprecht und Aaron Ullmann

haben mit Erfolg am Wettbewerb der Ingenieurskammer Rheinland-Pfalz teilgenommen.

In der jüngeren Altersklasse haben Felix und Florian mit ihrem Modell „The Red Ghost

Rider“ den siebten und Marco und Aaron haben mit ihrem Modell „Scary Looping“ in der älteren Altersklasse den neunten Platz belegt. Dies ist ein beachtliches Ergebnis mit Blick auf insgesamt 300 Wettbewerbsteilnehmer.

Als Aufgabe sollte eine Modellachterbahn aus vorgegebenen Materialien gebaut werden, die eine Kugel vollständig durchlaufen muss.

In der Vorbereitung haben sich die vier Schüler im Internet über die verschiedenen Möglichkeiten kundig gemacht und überlegt, wie sie die Modellachterbahn bauen können. Als knifflig hat sich der Einbau des Loopings erwiesen, denn die Geschwindigkeit der Kugel musste mit dem richtigen Kreisdurchmesser, der Neigung und der Länge des vorhergehenden Streckenabschnittes abgestimmt werden.  Viele Probedurchläufe waren dann nötig, bis dieses Problem doch erfolgreich gelöst werden konnte.

Die Siegerehrung fand im Frühjahr in Mainz in den Räumen des ZDF statt.

Die Schulgemeinschaft freut sich mit den Gewinnern. Das Bild zeigt die vier Preisträger bei der Schulehrung durch den Schulleiter Michel Trefzer.

View the embedded image gallery online at:
http://www.igs-emmelshausen.de/#sigFreeId8cd7cab682

Von links: Felix Monrian, Florian Rupprecht, Aaron Ullmann, Marco Rupprecht und Schulleiter Michael Trefzer

Seite 1 von 4

Herren-Sakko gefunden

Auf der diesjärigen Abschlussfeier am 18.07.2014 ist ein Herrensakko liegen gelassen worden. Es ist grau mit rotem Innenfutter und hat die Konfektionsgröße 98. Es kann im Sekretariat abgeholt werden.