IGS-Schüler feiern in Emmelshausen ihre Abschlüsse

68 Jugendliche gehen mit Qualifiziertem Sekundarabschluss I und Berufsreife ins Leben

„Jede eigene Erfahrung, die wir sammeln, ist ein kleines Unikat in der Schatzkiste unseres Lebens“, so lautete das Motto der diesjährigen Abgänger der IGS Emmelshausen aus den Klassen 9 und 10. Am Freitag, 15.06.2018, durften 34 Mädchen und ebenso viele Jungen bei einem Festakt in der Schule ihre Abschlusszeugnisse der IGS Emmelshausen entgegennehmen. 

In seiner Begrüßungsansprache griff Schulleiter Michael Trefzer das Motto auf und führte verschiedene Beispiele von Erfahrungen aus dem Schulleben auf. Die Schule und ihre Lehrer, so Trefzer, habe entscheidend dazu beigetragen, das Denken der jungen Menschen auszubilden, so dass aus den gesammelten Erfahrungen gelernt werden kann und sie somit dann wirklich zu einem Schatz werden. 

Als Vertreter der Schülerschaft berichteten Nicole Becker, Alexandra Borkowska, Hannah Dobritz und Anne Schreiber von den Erlebnissen mit ihren Klassen und betonten dabei, dass es in vielen Dingen auch vor allem die „Ecken und Macken“ der Einzelnen waren, die die Klassengemeinschaft erst prägten und liebenswert machten. Das Bild des Erfahrungsschatzes rundeten die Schüler ab, indem die Abgänger aus den neunten Klassen symbolisch ihre auf „Goldmünzen“ geschriebene Namen in eine aufgestellte Schatztruhe legten.

Beste Wünsche gab der Elternschaft sprach Carsten Hetzert als Vorsitzender des Schulelternbeirates aus. In lateinischer Sprache gratulierte die Lateinlehrerin Katharina Reiff 21 Schülerinnen und Schülern als „I-Tüpfelchen“ der Veranstaltung zum bestanden Latinum.

Im zweiten Teil der Feier konnten verschiedene Auszeichnungen vergeben werden:
Den Buchpreis der Ministerin für Bildung erhielt Hannah Dobritz aus der Klasse 10c für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz für die Schulgemeinschaft. Ebenfalls einen Buchpreis für die besten Abschlüsse erhielten Viktoria Wagner aus der Klasse 9d und nochmals Hannah Dobritz.

Als Mitglied des Stiftungsbeirates der László-Gilányi-Stiftung überreichte Klaus Ohnesorge den diesjährigen Preis gemeinsam mit dessen Klassenlehrerin Kerstin Werner und der Pädagogischen Koordinatorin für die Klassen 9 und 10 Tamara Brager an Hasan Buleshkaj aus der 10a/b für sein besonderes soziales Verhalten. Hasan, so Ohnesorge, Brager und Werner einhellig, sei ein „Kümmerer“ dem nichts zu viel sei und der die Aufgaben für Lehrer, Klasse und Schule immer zuverlässig erledigt habe.
Umrahmt wurde die Feier von vielen schönen musikalischen und tänzerischen Beiträgen, die die Lehrkräfte Bärbel Erdmann, Sabine Hanß und Boris Ney mit den Jugendlichen eingeübt hatten:

Jarah Best aus der 10a/b erfreute das Publikum in der gefüllten Halle mit dem Sologesang „The Call“. Clara Ohnesorge (10c) und Hasan Buleshkaj, begleitet von Carlos Kochhann überraschten mit der Gesangs- und Rap-Einlage „You look perfect tonight“. Viktoria Wagner und Alexandra Bildhauer (9c) rappten in treffender Weise einen auf die eigene Schulzeit und die eigenen Lehrer abgestimmten Text „Auf die guten alten Zeiten.“  Ein eindrucksvolles Bild boten die Line-Dances eines Großteils der 9er und 10er auf die Lieder „Shy“ und „Footloose“.

Den Schlussakt der Veranstaltung bildete das gemeinsame Lied aller Abgänger „Ich wollte nie erwachsen sein“ mit textlicher Anlehnung an Peter Maffeys Original. Der Liedtitel spiegelte in passender Weise die Stimmungslage der Schüler wieder, die sich neben der Feier ihrer wohlverdienten Abschlüsse natürlich auch von ihrer schönen Schulzeit mit guten Freunden verabschieden mussten. Durch das Programm führten am Abend Lara Seis (10d) und Hasan Buleshkaj.

26 Jugendliche freuten sich über den Abschluss der Berufsreife, 39 Schülerinnen und Schüler erhielten als Abgänger den Qualifizierten Sekundarabschluss I.

Den Abschluss der Berufsreife erhielten:
Tobias Horn, Kevin Kneip, Liv-Kristin Reitz, Paul Ritter, Justin Schmitt, Adrian Stoffel, Denis Wolters, Alexandra Bildhauer, Lukas Forsch, Lara Hampe, Paul Hüttel, Vllaznim Kosova, Lisa Mallmann, Franziska Punstein, Natascha Schichau, Tamara Stoffel, Luca Elberskirch, Shannon Lambert, Jenifer Nussberger, Victoria Piaszczynska, Thimna Bremer, Kimberly Butler, Ahmet Köküsari, Angelina Mion, Victoria Wagner, Kelly Zimny

Mit dem Qualifizierten Abschluss der Sekundarstufe I (Mittlere Reife) verlassen die IGS Emmelshausen folgende 39 Schülerinnen und Schüler:
Jarah Felicitas Best, Hasan Buleshkaj, Evelyn Gärtner, Fabian Jüliger, Anastasia Köllner, Sophie Kreuz, Tom Lambert, Lars Redmann, Noah-Gabriel Schäfer, Jamil Sultanie, Leonie Streit, Lina-Sophia Bohlmann, Benita Boos, Hannah Dobritz, Lisa Düffels, Andre Dupont, Kevin Engelmann, Kim Fregona, Sebastian Gras, Sophia Jäkle, Jana Liesenfeld, Lea Mechler, Felix Monrian, Kristina Morschhäuser, Clara Ohnesorge, Oliver Posselt, Paul-Peter Schmidt, Jannik Stubbe, Ben Becker, Saskia Block, Franz Hennig, Claudia Karbe, Alexander Klein, David Kowalski, Felix Rüdesheim, Ronja Schmitz, Paul Stein, Natascha Tissen

Text/Bilder: Markus Mallmann, IGS Emmelshausen