„Kultur im Hof“ 

Erster Kulturabend an der IGS Emmelshausen ein voller Erfolg

Am Donnerstag, den 07.06.2018, lud die IGS Emmelshausen unter Federführung der Fachschaften Musik und Bildende Kunst zu ihrem ersten Kulturabend ein. Ziel des Abends war es, diesen Fächern einen Rahmen zu geben, ihre in dem laufenden Schuljahr eingeübten bzw. entstandenen Werke außerhalb des Unterrichts Mitschülern, Eltern, Großeltern, Freunden und Lehrern zu präsentieren.

Nachdem die zahlreich erschienen Besucher im Innenhof der IGS Platz genommen hatten und Frau Hanß (Musik) und Herr Lunkwitz (Bildende Kunst) sowie die Schülervertretung die Gäste begrüßt hatten, war es der Bläserkurs der fünften Klassen, die den Abend musikalisch eröffnete. Erst seit einem Jahr an der Schule zeigten diese bereits ein erstaunliches Repertoire, was sowohl moderne Lieder als auch klassische Musik, wie Beethovens „Ode an die Freude“, umfasste.

In der Folge traten dann die Bläserkurse der Jahrgangsstufen 6 und 7 auf, die ebenfalls ihr Können unter Beweis stellten und Musikstücke aus bekannten Filmen sowie verschiedene Jugendorchesterarrangements einem immer wieder kräftig applaudierenden Publikum vorspielten.
Während der Pausen und nach dem Konzert der Bläserkurse nutzten viele Besucher die Zeit, sich die Kunstausstellung im Treppenhaus und den Gängen vor dem Lehrerzimmer und dem Sekretariat anzuschauen. 

Die erst vor kurzem von dem Förderverein der IGS Emmelshausen finanzierten Bilderrahmen machten diese Ausstellung dort erst möglich. 
Dabei wurden den Besuchern neben „klassischen“ Techniken, wie Malereien oder Zeichnungen auch eher außergewöhnliche Arbeitsweisen gezeigt, wie z.B. die am Computer erstellten Fotomontagen oder Fotogramme, die auf eine der ältesten fotografischen Techniken zurückgreifen. Auch verschiedene Drucktechniken, wie die Linolschnitte der 7. Klassenstufe und die Radierungen der Klassenstufe 12 fanden in der Ausstellung Berücksichtigung und zeigten den interessierten Besuchern die Bandbreite der im Kunstunterricht vermittelten Techniken und Themen. Oftmals wurde auch das Gespräch mit den anwesenden Schülern der Jahrgangsstufe 11 und 12 genutzt, um mit diesen über ihre Arbeiten zu sprechen.
Nach dem ersten Teil des Abends nutzten viele die Gelegenheit, bei einem Stück Kuchen oder einer Bratwurst ein wenig zu verweilen und sich zu unterhalten. Die Bewirtung an diesem Abend übernahm mit großem Engagement die Jahrgangsstufe 12, die den Anlass auch nutzte, um dadurch Geld für ihren Abiball zu erwirtschaften. 

Der Schulelternbeirat und der Förderverein, die einen Teil der zahlreichen Sitzmöglichkeiten stellten, waren mit einem eigenen Stand mit Popcornmaschine vertreten und informierten die Eltern über ihre Arbeit.

Kurz vor dem von vielen mit Spannung erwarteten Auftritt des Zusammenschlusses aus Schüler- und Lehrerband fing es leider an zu regnen. Doch die Besucher ließen sich davon nicht beirren und so rückten alle etwas enger unter den großen Schirm im Innenhof zusammen, was dem kleinen Konzert eine sehr persönliche und gleichzeitig gemütliche Atmosphäre verlieh. So verwunderte es nicht, dass die Besucher nach dem Auftritt von Alev Celik, Viktoria Knizia (beide Stufe 12) und Lena Splettstößer (Stufe 11) – begleitet von Philipp Frick (Stufe 12), Sabine Hanß, Anne Mettin, Moritz Auras und Markus Böckler – nach einer Zugabe verlangten.

Alles in allem resümierten sämtliche Beteiligten, dass der Abend ein voller Erfolg war, an dem man im nächsten Jahr gerne wieder anknüpfen möchte, sodass daraus in ein paar Jahren eine feste Tradition an der IGS Emmelshausen werde.

Text: F. Lunkwitz, Bilder: M. Mallmann