Orientierungsstufenfahrt der IGS Emmelshausen                                            

Vom 03. April bis zum 5. April fuhren alle fünften Klassen der IGS Emmelshausen zum Teambuilding und Sozialkompetenztraining in das Jugendzentrum der Schönstatt-Bewegung in Vallendar. Dieses pädagogische Projekt der Orientierungsstufe der  ortsansässigen IGS wurde in dieser Form erstmalig durchgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler, der großen Jahrgangsstufe 5 fuhren zeit- und ortsgleich zu diesen Orientierungstagen. Die Kinder haben über die Tage ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt und die Andersartigkeit der Mitschülerinnen und -Schüler schätzen gelernt. Verschiedenheit innerhalb einer Gruppe wurde als Vorteil für das Team empfunden und die Kinder konnten die ihnen gestellten Herausforderungen hervorragend gemeinsam meistern.  Zum Einsatz kamen hier Konzepte aus der Erlebnispädagogik, Religionspädagogik sowie der Sozialpädagogik. Ferner wurde interkulturelles Lernen beispielsweise durch eine Führung der Nonnen durch Schönstatt und eine Rallye mit entsprechenden Bildungsanforderungen gefördert. Es wurde viel gelacht, „geblödelt“, musiziert, gewandert und getanzt.

Text und Bilder: Marcel Hihn