Junge „Ingenieure“ mit Weitblick

Schüler der IGS Emmelshausen mit tollem Erfolg bei Wettbewerb der Ingenieurkammer

Die IGS-Schüler Jonathan Seis, Florian Rupprecht und Felix Monrian (Klasse 7c) sowie Marco Rupprecht, Patrick Weiler und Aaron Ullmann (Klasse 10b) nahmen erfolgreich am diesjärigen Wettbewerb der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz teil. Eine Gruppe schaffte es sogar sich für den länderübergreifenden Gesamtwettbewerb zu qualifizieren. Die Aufgabe des Wettbewerbs war der Bau eines Modells für einen Aussichtsturm unter dem Motto “Weitblick”.

Der anspruchsvollen Aufgabe des Wettbewerbs stellten sich Schüler der IGS Emmelshausen damit schon zum fünftem Mal in Folge. Dieses Jahr sollte ein Aussichtsturm unter strengen Regeln entworfen werden. Das Modell zu dem Tum durfte nur aus bestimmten Materialien bestehen, sollte 80 cm hoch sein, über eine Aussichtsplattform verfügen und einen Belastungstest mit einem Gewicht von 1 kg aushalten.

Die Schüler der IGS entwarfen insgesamt drei Türme. “The Sky Tower” nannten Florian Rupprecht und Felix Monrian ihr Gebäude. Aus Schaschlickspießen, Streichhölzern, Pappe und Papier hergestellt verfügt das Modell sogar über mehrere Aussichtsplattformen. Jonathan Seis hat seinen “Europaturm” mit Hinweisschildern zu europäischen Hauptstätten ausgestattet. Ausserdem ist der Turm beleuchtet und besitzt eine funktionierende Glocke. Eine besonders kreative Idee hatten Marco Rupprecht, Patrick Weiler und Aaron Ullmann mit Ihrem “Matchstick-Tower” aus Holzstäben, der einen überdimensionierten Menschen darstellen soll.

Zu der Preisverleihung am 20.03.15 im ZDF-Konferrenzzentrum in Mainz fuhren alle mit Spannung hin und die Mühen haben sich gelohnt. Die Jury der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz hat den “Matchstick-Tower” (siehe Bild) von Marco Rupprecht, Patrick Weiler und Aaron Ullmann in der Alterskategorie II (ab Klasse 9) den zweiten Platz verliehen. Mit diesem tollen Ergebnis nehmen die drei am länderübergreifenden Gesamtwettbewerb teil, deren Sieger in Berlin ausgelobt werden. Es konnte sich auch Jonathan Seis freuen, der es in der Alterskategorie I unter die besten 15 schaffte und ein Preisgeld von 50 € erhielt. Florian Rupprecht und Felix Monrian erhielten ebenfalls eine gute Platzierung, was unter den 181 eingereichten Modellen eine gute Leistung ist.

Die IGS Emmelshausen gratuliert und freut sich mit den Schülern über die Erfolge.