Hausordnung

für die Integrierte Gesamtschule Emmelshausen

Das gute Klima innerhalb einer Schule wird von jedem Einzelnen durch Höflichkeit und Rücksichtnahme gegenüber allen mitgeformt und mitgetragen. Das Zusammenleben erfordert auch ein Mindestmaß an Ordnung, für die Regeln aufgestellt und beachtet werden müssen.

Grundsätzlich haben alle Schüler den Anweisungen aller Lehrkräfte der Schulen sowie an den Haltestellen und in den Schulbussen den Anweisungen der Busfahrer Folge zu leisten.

  1. Um Unfälle zu vermeiden, ist das Mitführen von Waffen, Deko-Waffen, feststehenden Messern und anderen gefährlichen Gegenständen wie Reizgas, Elektroschocker, Laserpointer u.a. verboten. Gefährliche Handlungen wie das Eis- und Schneeballwerfen, das Anlegen und Benutzen von Eis- und Schneerutschbahnen, das Besteigen von Bäumen, Gebäuden, Gebäudeteilen und Treppengeländern sind ebenso untersagt.
  2. Das Benutzen von elektronischen Medien, wie z.B. Handy, MP3-Player, Digitalkamera und sonstigen Medien, die zur Aufnahme und/oder Wiedergabe von Bild- oder Tondokumenten geeignet sind, ist grundsätzlich untersagt. Die Geräte müssen während des Aufenthaltes im Schulgelände abgeschaltet im Schulranzen aufbewahrt werden.
  3. Das Tragen von Kleidung mit rechtsradikalen Symbolen und Emblemen (z.B. in Form von Aufnähern, Stickern oder Ansteckern) sowie Springerstiefeln ist untersagt. Schülerinnen und Schüler, die zuwider handeln, werden vom laufenden Unterricht ausgeschlossen und müssen von den Eltern abgeholt werden.

I. Vor und nach dem Unterricht

  1. Jeder Schüler hat zwischen Schule und Elternhaus den kürzestmöglichen bzw. zweckdienlichsten Weg zu wählen (nur für diesen Weg haftet die Unfallversicherung). Dies gilt auch bei vorzeitig beendetem Unterricht. Bei Glatteis auf dem Schulgelände dürfen nur die gestreuten Wege betreten werden.
  2. Bei Ankunft auf dem Schulgelände sucht jeder Schüler/jede Schülerin unverzüglichden ihm/ihr zugewiesenen Pausenhof auf. Von jetzt an bis zum Ende des Unterrichts darf das Schulgelände nicht mehr eigenmächtig verlassen werden.
  3. Erst nach dem Gong um 7.55 Uhr begeben sich die Schüler und Schülerinnen  zu ihren Klassen- bzw. Fachräumen.

II. Während der Unterrichtszeit

  1. Ist 5 Minuten nach Beginn einer Unterrichtsstunde noch kein Lehrer erschienen, so meldet dies der Klassensprecher oder sein Vertreter im Sekretariat oder der Schulleitung.
  2. Jeder Schüler hat seinen Arbeitsplatz im Klassenraum und in den Fachräumen sauber und in Ordnung zu halten. Abfall legt er in den dafür vorgesehenen Behältern ab.
  3. Beschädigungen und Verschmutzungen an Einrichtung, Lehrmitteln oder Sportgeräten sind unverzüglich dem Klassenleiter oder dem zuständigen Fachlehrer zu melden. Für mutwillig angerichtete Schäden haften die Schüler bzw. ihre Eltern.
  4. Jeder Schüler achtet selbst auf seinen Besitz. Für verlorene oder entwendete Gegenstände übernimmt die Schule keine Haftung. Eine Versicherung besteht nur für Schülergarderobe und zum Schulgebrauch bestimmte Gegenstände.
  5. IGS-Schüler/innen geben Fundsachen beim Hausmeister, Grundschüler bei der Schulleitung ab.
  6. Während der Unterrichtszeit- einschließlich Pausen und Freistunden -dürfen die Schüler das Schulgrundstück nicht ohne Erlaubnis einer Lehrerin oder eines Lehrers verlassen.
  7. Der Genuss von alkoholischen Getränken und Rauschmitteln sowie das Rauchen sind den Schülern, unabhängig vom Alter, auf dem Schulgelände (zugehörige Wege, Randflächen und Parkplätze) -einschließlich Pausen und Freistunden -aus gesundheitlichen und erzieherischen Gründen untersagt (§80 der Schulordnung).

III.   In den Pausen

  1. In den großen Pausen gehen die Schüler zügig zu dem für sie vorgesehenen Pausenhof. Ein Aufenthalt außerhalb der Pausenhöfe und ein Wechsel der Pausenhöfe ist nicht erlaubt.
  2. In den 5-Minuten-Pausen halten sich alle Schüler in den Klassenräumen auf oder gehen zu den Fachräumen.
  3. Den Anweisungen der mit Aufsichten auf den Fluren und in den Pausenhallen beauftragten Schüler ist Folge zu leisten.
  4. Auch auf dem Pausenhof wird Abfall in den dafür vorgesehenen Behältern abgelegt. Glasflaschen dürfen nicht mit auf den Pausenhof genommen werden.
  5. Jeder Schüler/jede Schülerin soll sich in der Pause so verhalten, dass die eigene Sicherheit und die Sicherheit der Mitschüler nicht gefährdet sind. Auch bei Spielen muss sich jeder rücksichtsvoll und umsichtig verhalten.

IV. Fachräume und Sportstätten

  1. Fachräume, Lehrmittelräume, Sportstätten und Umkleideräume dürfen nur in Begleitung eines Lehrers betreten werden.
  2. Bei Sportstunden zu Schulbeginn oder im Anschluss an die großen Pausen warten die Schüler auf dem jeweilig vereinbarten Schulhof, bis sie zum Ende der Pause vom Sportlehrer oder von einem durch diesen beauftragten Schüler zur Sportstätte geführt werden.

V. Verhalten bei Gefahr und Unfällen

Bei Auftreten von Gefahren sowie bei Unfällen auf dem Schulgelände ist die Schulleitung unverzüglich zu benachrichtigen. Im Übrigen gilt die jeweilige Brandschutzordnung. Sucht ein Schüler nach einem Unfall auf dem Schulgelände oder auf dem Schulweg einen Arzt oder Zahnarzt auf, so unterrichtet er baldmöglichst seinen Klassenleiter zwecks Erstellung der Unfallanzeige.

 

Emmelshausen, 01.08.2014

für die Integrierte Gesamtschule Emmelshausen

gez.
Trefzer
Schulleiter

Nutzungsordnung Innenhof

Das Raumangebot auf dem Schulhof wurde mit der Sanierung und Neugestaltung des Innenhofs erweitert. Der terrassenförmig angelegte Innenhof bietet hervorragende Möglichkeiten für ein attraktives und vielfältig nutzbares Schulgelände. Der Innenhof soll künftig der gesamten Schulgemeinschaft als Ort der Ruhe und der Begegnung in naturnaher Umgebung zur Verfügung stehen. Alle Nutzer sind für die Pflege und Erhaltung der Anlage selbst verantwortlich. Um die Nutzung in partnerschaftlichem und verantwortungsvollem Miteinander und den reibungslosen Ablauf von Veranstaltungen zu gewährleisten, werden nachfolgende Benutzungsregeln (ergänzend zur Hausordnung der IGS und Grundschule Emmelshausen vom 01.02.2007) erlassen.

1. Berechtigte Personen

Schüler, Lehrer, Eltern dürfen den Innenhof während der angegebenen Öffnungszeiten nutzen.

2. Öffnungszeiten

Vormittags: 8.00 – 13.10 Uhr

Nachmittags: ab 13.10 Uhr nur nach Anmeldung bei einer verantwortlichen Lehrperson oder für schulische Veranstaltungen

Schulische  Veranstaltungen sind vorher in einem  Verfügbarkeitsplan einzutragen. In witterungsbedingten Ausnahmefällen behält sich die Schulleitung vor, den Innenhof aus Sicherheitsgründen zu schließen.

3. Verhalten

Es gelten die Regelungen der Hausordnung vom 01.02.2007.

Verstöße werden u.a. durch Nutzungsverbot oder Wiedergutmachung durch außerplanmäßige Pflege geahndet.

4. Pflege

Jeder Nutzer nimmt seinen Abfall beim Verlassen des Innenhofs mit.

Mülleimer sind in der Nähe des Eingangs aufgestellt.

Die allgemeine Pflege obliegt dem Hausmeister, die Pflanzbeete werden von den Klassen 5 gepflegt und die Teichanlage vom Fachbereich Biologie betreut.

 

Emmelshausen, 01.08.2014

 

gez.
Trefzer                                                      
Schulleiter                                       der Schulelternbeirat                              die Schülervertretung