Französisch

Fachbereich Französisch

 

Wahlpflichtfach ab Klasse 6

 

Warum lernen Schüler Französisch ?

  • Zugangsvoraussetzung für Hochschulen und Universitäten
  • Deutliche Verbesserung der Berufschancen bei Abschluss von mittlerer Reife
  • Es ermöglicht den Zugang zum Erlernen anderer romanischer Sprachen wie Spanisch, Italienisch
  • Praktika im Nachbarland werden möglich (z.B. im Gastronomie- und Hotelwesen, in Schulen, in Unternehmen etc.)

 

Voraussetzungen:

  • Gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
  • Wille zum konsequenten Lernen
  • Keine Berührungsängste und soziales Handeln, wer immer auch der Partner sein wird

 

Inhalte:

  • Kennenlernen der französischen Kultur (Verhaltensweisen, Literatur, Kunst, Musik, Kulinarisches, multikulturelle Gesellschaft, aber auch Probleme, Vermeidung stereotyper Klischees)
  • Landeskunde

 

Unterrichtsaufbau:

  • Vierstündig (in Klasse 6 und 10 dreistündig)
  • Ziel: Hören und Sprechen vorwiegend (95 % aller Kommunikation erfolgt  mündlich), Lesen und Schreiben gleichmäßig
  • Strategien und Methoden mit viel Bewegung, Partnerwechseln, auf Sprechen ausgerichtete Wiedergabe-und Reproduktionsmethoden (LRP, Monolog, Dialog, Gruppendialoge)
  • Rascher Wechsel mündlich, schriftlich, viel Transferleistungen, Analysen, deduktives Ableiten

 

Lehrwerk:

Tous ensemble von Klett

 

Höhepunkte:

  • WPF-Tag mit Kennenlernen der Kunst, Musik, Kultur, als Basis jeder Sprache
  • Schüleraustausch mit Frankreich