Emmelshausener IGS-Schüler erwerben DELF-Sprachzertifikat

Wie in jedem Jahr, nahmen  Schülerinnen und Schüler der IGS Emmelshausen an der DELF AG teil, um anschließend die Prüfung zur Erlangung des französischen Sprachzertifikats DELF scolaire (DELF für Schulen) abzulegen. Dieses Zertifikat ist die Zugangsvoraussetzung für den französischen Arbeitsmarkt. Der Lehrgang umfasst 20 Doppelstunden. Die dort erlangten Französischkenntnisse müssen in Wort und Schrift nachgewiesen werden. Die mündliche Prüfung nehmen Muttersprachler, die vom Institut francais Mainz kommen, ab. Sie erfragen in der AG vorbereitete Themen, stellen aber auch unverhoffte Fragen, um die Reaktion in einer alltagstypischen Situation zu testen. Die schriftliche Prüfung umfasst einen Hörverstehenstext, eine schriftliche Produktion z. B. einen Brief zu einem bestimmten Thema und einen Leseverstehenstext bzw. Lese-Sehverstehenstext. Die schriftliche Prüfung wird in Mainz konzipiert und nach Teilnahme dort auch korrigiert. Alle Diplome tragen das Siegel des „ministère de l'education nationale“.

Bericht: Müller/Mallmann

Die IGS-AG-Teilnehmer Laura Hörth, Lysianne Kaiser, Alena Hallermann, Marlo Kaiser, Lena Hörth, Viktoria Knizia und Lina Overmann bestanden die DELF-Prüfung mit sehr guten Resultaten (im Bild mit Lehrerin Gabriela Hosse)