IGS Emmelshausen überzeugt beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches „Arbeit und Beruf“ des 7. Schuljahres der IGS Emmelshausen sind unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung.

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) war beeindruckt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Auch ihr Thema “Super-Sonderangebote – Verkaufstricks entlarven“ hat sie offensichtlich intensiv beschäftigt und zu großer Kreativität angespornt. Die Anstrengungen wurden belohnt: 250 € fließen in ihre Klassenkasse und werden für die Finanzierung von Fahrtkosten zu Betriebsbesichtigungen genutzt.

„Die Schülerinnen und Schüler waren nach ihrer Internet- Recherche überrascht, mit wie vielen verschiedenen Verkaufstricks heute in Supermärkten gearbeitet wird. Fast alle im Internet gefundenen Beispiele konnten sie in hiesigen Supermärkten entdecken.“  lobt ihre Lehrerin Petra Dörr. „Besonders bedanken müssen wir uns bei Christian Gilles dem Marktleiter  von Rewe XL: Hundertmark in Emmelshausen, der sich sehr offen und kooperativ zeigte.“ Ihre Ergebnisse und entsprechende Tipps zum cleveren Einkaufen stellte die Gruppe auf Informationstafeln zusammen und hing sie in der Schule aus.

Die Konkurrenz, gegen die sich die 15 Schülerinnen und Schüler der IGS Emmelshausen mit ihrem Beitrag durchsetzen konnten, war riesig. Fast 50.000 Jugendliche der 4. – 11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2013 teilgenommen. Über zweitausend im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben dem „Supermarkt-Thema“ hatten die Kinder und Jugendlichen viele weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Geklaut, erwischt – und jetzt?“, „Brasilien ist mehr als Fußball“, „Leben ohne Computer und Handy?!“, „ Tag der deutschen Einheit“, „Europa und wir“, „Mein Bild gehört mir“, „ Achtung, rechte Szene!“ und das freie Thema „Politik brandaktuell“.

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck steht, möchte wichtige Themen in die Schule hineintragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen will.