Erste Skifreizeit der IGS Emmelshausen ein großer Erfolg

Alle achten Klassen fahren Ski in Seefeld/Tirol

Am 08.01.2017 startete die erste Skifreizeit der 8. Klassen mit über 80 Schülerinnen und Schülern nach Seefeld in Tirol/Österreich. Die Vorfreude war bei Schülerinnen und Schülern, bei den Eltern und natürlich auch bei den Lehrern riesengroß. Die Erwartungen an dieses einmalige Erlebnis konnten in vollem Umfang und darüber hinaus erfüllt werden. In der ersten Woche waren die Klassen 8c und 8d unterwegs, in der zweiten Woche die Klassen 8a und 8b. Die Gruppen wurden von jeweils 5 Lehrern begleitet, um eine optimale Betreuung zu gewährleisten.

Die überwiegende Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler stand zum ersten Mal auf den Brettern und konnte am Ende der Woche überragende Fortschritte vorweisen. So war es einigen Schülerinnen und Schülern sogar möglich, kurze schwarze Pisten sturzfrei und sicher zu befahren. Eine wirklich außergewöhnliche Leistung! Nach jeweils 5 Skitagen auf der Piste ging es dann gut gelaunt zurück Richtung Emmelshausen.

Unterstützt wurde die Fahrt auch von den Patenfirmen der Schule Sebamed, Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, Erhardt und Partner, Heinrichs, Bomag, Schottel, Jakobsberg sowie durch Zuwendungen der Fa. Altenweg,  der Lotto-Stiftung und den Förderverein Emmels e.V. Hierdurch konnte allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an dieser Fahrt ermöglicht werden. Zusätzlich übernahm der Rhein-Hunsrück-Kreis über Bildung und Teilhabe bei manchen Schülerinnen und Schülern die Kosten. Alle Klassen hatten zudem im Vorfeld jeweils einen Kuchenverkauf organisiert und die Einnahmen für die Klassenfahrt genutzt. Ein großer Dank an alle Spender für dieses tolle soziale Engagement!

Zur Bildergalerie

Basketballturnier der 7./8. Klassenstufe

Am 25.05. fand das traditionelle Basketballturnier der 7. und 8. Klassen in unserer großen Turnhalle statt. Alle Schülerinnen und Schüler hatten sich im Sportunterricht gut auf das Turnier vorbereitet und es begann eine spannende Vorrunde. Dort spielten auf dem einen Feld alle 7er gegeneinander und auf dem anderen Feld alle 8er. Mädchen und Jungs spielten nach demokratischer Wahl in getrennten Mannschaften.

In der Vorrunde konnten sich bei den Mädchen die 7c und die 8d durchsetzen, bei den Jungs waren ebenfalls die 7c und die 8d erfolgreich. Somit konnte das Finale der Stufensieger 7 gegen Stufensieger 8 stattfinden. In zwei dramatischen Spielen setzten sich jeweils die 8er Klassen durch.

Als schönen Abschluss wollten insgesamt fünf gemischte Mannschaften dem Lehrer-/Schiedsrichterteam eine Niederlage beibringen, es blieb jedoch bei dem Versuch. Die Schülerinnen und Schüler kämpften aufopferungsvoll, die Erfahrung setzte sich aber letztendlich durch.

Ein herzliches Dankeschön ging an die sechs Schüler des Schiedsrichterteams, die ihre Sache ordentlich machten und natürlich an die SV (Würstchen- und Getränkeverkauf), den Schulsanitätsdienst (zum Glück ohne größeren Einsatz) und alle Schülerinnen und Schüler für die überwiegend sehr fairen Spiele. 

IGS Emmelshausen kooperiert mit dem Fitness-Center Prisma Sports in Emmelshausen

Sport  als ein Mittel der präventiven Medizin

Im Rahmen der Unterrichtseinheit Sport - ein Mittel der präventiven Medizin, also Fitness-Training zur Erhaltung der konditionellen Fähigkeiten wie Koordination, Dehnbarkeit, Ausdauer und Muskelkraft zur problemlosen Alltagsbewältigung wird der Sportunterricht der Klassen 10 der IGS Emmelshausen jedes Jahr für eine Doppelstunde in das Fitness-Center verlegt. Schon zweimal durften verschiedene Mädchengruppen der IGS Zumba bzw. Piloxing und Muskelaufbautraining an Fitness-Geräten unter professioneller Anleitung von Nicole und Marcel Marek im Fitness-Studio trainieren. Ziel ist es, die Schülerinnen auch nach der Schule für den Sport zu begeistern, damit dieser sie fit und problemlos durch den, dann meist bewegungsarmen Alltag bringt. Auch in diesem Schuljahr genossen die Schülerinnen einen weiteren Besuch im Fitness-Center und danken Herrn Marcel Marek, Inhaber von Prisma Sports für die immer sehr gute Zusammenarbeit.

Verbandspräsident besucht Volleyballturnier an der IGS Emmelshausen

Goldpokal gewinnt die KGS Kirchberg – Horst Krippes besucht Schulturnier

In diesem Jahr wurde wieder der Goldpokal an der IGS Emmelshausen in Verantwortung der Sportfachberater der ADD Koblenz ausgerichtet. Es kam am Aschermittwoch, 11. Februar 2016 zum Wettkampf von zehn Schulmannschaften aus den Kreisen Bad Kreuznach, Koblenz und Rhein-Hunsrück. Auf zwei Spielfeldern wurde, in der durch die Kollegen Simon Gras, Andreas Conrad und Matthias Hoffmann und den Hausmeister Lutz Remus bestens vorbereiteten Halle, guter Volleyballsport geboten. Die Mannschaften mussten immer drei Mädchen und drei Jungen auf dem Spielfeld haben. Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 1999 und jünger zeigten hohen Einsatz und spielten mit viel Freude. In zwei Gruppen wurden die Endspielgegner ausgespielt. In der Gruppe A konnte sich die KGS Kirchberg knapp vor der RS plus Sohren-Büchenbeuren und der RS plus Goethe aus Koblenz durchsetzen. Die IGS Bad Kreuznach wurde Gruppenvierter vor der Schule aus Kirn „Auf Halmen“. In der Gruppe B wurde die Realschule plus Bad Kreuznach Gruppensieger vor der IGS Emmelshausen. Auf den weiteren Plätzen landeten die Schulen aus Oberwesel, Langenlonsheim und Bad Sobernheim.

Wegen den vielen guten Ballwechseln dauerten die Gruppenspiele lange an und so mussten die Finalbegegnungen gekürzt werden. Die KGS Kirchberg siegte im Endspiel knapp gegen die RS plus Bad Kreuznach. Im Spiel um Platz 3 konnte die RS plus Sohren-Büchenbeuren gegen die IGS Emmelshausen ebenso knapp gewinnen.

Alle Partien wurden von den Lehrerkollegen fair und gut geleitet. Der Turnierablauf wurde von unseren Schülerinnen und Schülern der IGS Emmelshausen klasse unterstützt. Unser Schulsanitätsdienst musste keine Verletzungen behandeln. Der Verkauf von Speisen und Getränken wurde ebenfalls von Schülern der SV unter Mithilfe von Frau Land gut organisiert.

Bei der kurzen  Siegerehrung, die vom Sportfachberater Patric Muders mit Unterstützung des Schulsportreferenten des Volleyballverbandes Rheinland Björn Sauer durchgeführt wurde, erhielten die Kirchberger Schüler den Goldpokal, Urkunden und einen Spielball vom Volleyballverband. Alle weiteren Mannschaften erhielten Urkunden, die von der Sparkasse und der Volksbank gestiftet wurden. Weitere Schulen erhielten die von der ADD gestellten Ballpreise und vom Volleyballverband organisierten Eintrittskarten zu einem Volleyballspiel der TGVM Gonsenheim (2. Bundesliga Herren) und VC Neuwied (2. Bundesliga Damen).    

Basketballcup der Schulen

Dritter Platz für das Team aus Emmelshausen

Am Dienstag, 24. März 2015 spielten acht Mannschaften um den Basketball-Goldpokal in der Sporthalle der Realschule plus in Sohren-Büchenbeuren. Es konnten Schülermannschaften des Jahrgangs 2000 und jünger teilnehmen. Es wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften gespielt. Die acht teilnehmenden Mannschaften kamen von sieben Schulen aus den Kreisen Bad Kreuznach, Koblenz und Rhein-Hunsrück.

Da die Spiele meist sehr fair ausgetragen wurden hatte der gut leitende Schiedsrichter Ralph Weiler vom Basketballverband wenig Mühe. Trotzdem ein Lob an ihn, denn er leitete vier Stunden lang alle Spiele des Turniers.

In den Gruppenspielen gab es überwiegend klare Ergebnisse. In Gruppe 2 setzte sich Oberwesel mit drei Siegen vor der Schule aus Sohren mit zwei Siegen durch. In der Gruppe zwei konnten sich die Schüler der Goethe Schule deutlich durchsetzen. Nur der zweite Platz zwischen IGS Emmelshausen und der KGS Kirchberg war umkämpft. Doch die Mannschaft Emmelshausen setzte sich gegen Kirchberg und Sohren II jeweils knapp durch und konnte somit ins Halbfinale einziehen.

Im Halbfinale trafen die Goethe Basketballer auf Sohren-Büchenbeuren. Dieses Spiel gewannen die Schüler aus Koblenz souverän. Im zweiten Halbfinale setzte sich die RS plus aus Oberwesel leider gegen die IGS aus Emmelshausen durch. Dennoch konnten die Emmelshausener den Turniertag mit einer positiven Note abschließen. Den dritten Platz konnten sie dann mit einem knappen Sieg gegen die Schüler der RS plus Sohren-Büchenbeuren erringen.

Im Endspiel setzten sich die überzeugend aufspielenden Schüler von der Goethe Schule aus Koblenz gegen die Oberweseler Jungs durch. Der verdiente Turniersieger hatte nicht nur alle Spiele gewonnen, sondern konnte auch mit guten Szenen auf dem Basketballfeld glänzen.  

Sven Miedreich organisierte als Lehrer der Schule Sohren-Büchenbeuren die Bereitstellung der tollen Halle und die gute Verpflegung durch die Schüler des Wahlpflichtfaches Hauswirtschaft.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Schüler Einzelurkunden von der Sparkasse und die Schulen Mannschaftsurkunden von der Volksbank. Durch den Sportfachberater Patric Muders wurden noch die Ballpreise für die vier ersten Mannschaften übergeben. Der Siegergoldpokal wurde von der ADD gestiftet und der Siegerballpreis vom Basketballverband Rheinland.